Jochen Beekhuis zu Besuch beim diesjährigen Sommerfest des SPD-OV Norderney

 

Von links: Helge Cassens, Anfried Hauschild, Landtagskandidat Jochen Beekhuis, Axel Stange

 

Vor kurzem fand das diesjährige Sommerfest des SPD-OV Norderney statt. Die Genossinnen und Genossen haben sich sehr über den Besuch des SPD-Fraktionsvorsitzenden im Auricher Kreistag, Jochen Beekhuis gefreut.

Jochen Beekhuis kandidiert am 15.10.2017 für den niedersächsischen Landtag und tritt für den Wahlkreis 87 „Wittmund / Inseln“ an.

Nach der Begrüßung der 40 Genossinnen und Genossen übergab der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Axel Stange das Wort an Jochen Beekhuis. In seiner Rede präsentierte sich Beekhuis als Kandidat für den Landtag in Hannover. Er ging auf die vorgezogenen Landtagswahlen ein und stellte seine Ziele vor. Besonders am Herzen liegen ihm die Interessen der Inseln, die er im niedersächsischen Landtag in Hannover vertreten möchte.

Bei dem anschließenden Spanferkelessen war die Stimmung sehr gut und man nutzte die Gelegenheit für sehr konstruktive Gespräche.

 
Gruppenbild2

(Gruppenbild des SPD-OV Norderney)
Bildmitte: Bürgermeister Frank Ulrichs, Landtagskandidat Jochen Beekhuis, Kreistagsabgeordneter Hans Terfehr

 
    Kommunalpolitik     Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.