Argumente aus Sicht des SPD-Ortsvereins für den Bau einer Zentralklinik

 
 

 

Medizinische Aspekte

  • Neben der Erstversorgung im Norderneyer Krankenhaus werden in der Zentralklinik alle Fachbereiche abgedeckt. Es bestünde keine Notwendigkeit mehr, nach Leer, Sanderbusch, Westerstede oder Oldenburg zu fliegen
  • Kooperationsmöglichkeiten zwischen dem Norderneyer Krankenhaus und der Zentralklinik müssen geprüft und realisiert werden 
  • Alle drei Krankenhäuser haben Nachwuchsprobleme. Die Kliniken sind für junge Ärzte in ihrer jetzigen Struktur nicht attraktiv, da die geforderten qualitativen Voraussetzungen nicht vorgehalten werden können
  • Der Bau einer Zentralklinik ist die einzige Möglichkeit, eine moderne Klinik mit einer zeitgerechten Gesundheitsversorgung in öffentlicher Trägerschaft im Landkreis zu erhalten bzw. zu schaffen; davon sind Ärzte und Beschäftigte überzeugt
  • die Medizinischen Versorgungszentren („MVZ“) in den Städten bleiben bestehen

Verkehrspolitische Aspekte:

  • Grundvoraussetzung für den Standort einer Zentralklinik ist eine optimale Nahverkehrsanbindung; hierzu gehört insbesondere eine Busverbindung ab Norddeich-Mole in zeitlicher Abstimmung zum Fahrplan der Reederei Norden-Frisia
  • Die Zentralklinik ist per Hubschrauber, auch von Norderney und den Inseln aus, schnell erreichbar 

Wirtschaftliche Aspekte:

  • Alle drei Krankenhäuser sind defizitär, Landkreis Aurich und Stadt Emden können den finanziellen Ausgleich auf Dauer nicht tragen
  • Für alle drei Kliniken werden hohe Investitionen notwendig, um eine zeitgerechte Gesundheitsversorgung vorhalten zu können
  • Sollte die Zentralklinik nicht gebaut werden, droht eine Schließung der drei Kliniken, gefolgt von einer Privatisierung der Gesundheitsversorgung in unserer Region. Verbunden damit wäre der Verlust tariflich gebundener Arbeitsplätze, die Leidtragenden sind die Beschäftigten und letztlich alle Einwohner, die dann keinen Einfluss nehmen könnten auf einen rein profitorientierten Gesundheitskonzern.

Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Norderney spricht sich eindeutig für den Bau einer Zentralklinik aus. Weiterhin werden wir alles tun, um unser Krankenhaus auf Norderney zu erhalten und wirtschaftlich zu stärken. Eine mögliche Kooperation mit der geplanten Zentralklinik sehen wir positiv.

Die Frage im Bürgerentscheid am 11.06.2017 ist deshalb aus unserer Sicht mit einem „Nein“ zu beantworten.

 
    Kommunalpolitik     Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.

 

So steht die SPD Niedersachsen zu ...

Schließen
 

Arbeit

Arbeit

Gute Arbeit kommt nicht von selbst, die Politik muss Rahmenbedingungen schaffen: Kernthema der SPD.

 

Bildung und Qualifikation

Bildung und Qualifikation

Jeder hat das Recht auf optimale Bildung. Sie ist der Schlüssel für ein selbst bestimmtes Leben.

 

Energie

Energie

Atomkraft ist out. Wir müssen mehr in Erneuerbare Energien investieren und Technologien entwickeln.

 
 

 

Europa

Europa

Die SPD begreift Europa als Chance. Hier werden wichtige Zukunftsentscheidungen gefällt.

 

Gesundheit

Gesundheit

Gesund sein ist kein Privileg der Reichen: Solidarische Finanzierung sichert zudem stabile Beiträge.

 
 

 

Sozialstaat

Sozialstaat

Die Gemeinschaft muss sich organisieren, um Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten auszugleichen.

 

Umwelt und Nachhaltigkeit

Umwelt und Nachhaltigkeit

Unsere Ressourcen klüger nutzen. Nur so schützen wir die Natur und sind gleichzeitig produktiv.

 

Wirtschaft

Wirtschaft

Wirtschaft braucht Freiheit und Regeln. Sie soll den Menschen dienen, nicht umgekehrt.